Rütner Dorffest im Hitzefieber

Bei Temperaturen, die sonst eher in der Karibik vorherrschen, begannen am Freitag in der Mittagsglut die Vorbereitungen für das Dorffest der familiären Gemeinde Rüti. Ein Fest, das für die diversen Vereine der Gemeinde ausgerichtet wurde und zwar mit äusserst grosszügigen Konditionen für die Standbetreiber (keine Standmiete, keine Verrechnung der Stromkosten und der ganzen Infrastruktur), angeleitet von einem Organisationsteam, das rührig verantwortete.

In diesen ausserordentlichen Zeiten mit gehäuft schwierigen Situationen, nicht nur in Europa sondern auf fast allen Kontinenten, ist es um so wichtiger, in der kleinen Zelle positive Gemeinschaft zu leben und die wichtigen, schönen und individuellen Ereignisse im Zwischenmenschlichen zu suchen. Denn Humor, Freude und gegenseitige Zuwendung im kleinen Rahmen sind ganz starke Waffen gegen Gleichgültigkeit und Entfremdung.

Der Tennisclub Rüti nutzte seine Chance, an diesem Anlass etwas für die Vereinskasse zu erarbeiten. Einerseits wurden diverse Trinksamen angeboten, vom Süssgetränk über Bier, Wein, bis zu Sangria, Cüpli und Whisky Cola. Daneben grillierten Charly und sein Team mit ruhiger Übersicht und viel Freude und es duftete schon von weitem nach den würzigen Spezialwürsten vom Biobauern. Weiters wurden frischer Wurstsalat und ein rassiges Chili con carne angeboten. Im Ganzen wurden rund 80 Portionen Chili und 50 Wurstsalat verkauft und Charly brachte weiter über 120 Würste in Umlauf. Leider waren der Mittag und die Nachmittagszeit zu heiss für die von den Mitgliedern mit Liebe zubereiteten Kuchen und Torten, welche dann aber am späten Abend doch noch geschätzt wurden.

Jeweils erst nach 20 Uhr ging es in den verschiedenen Zeltbereichen richtig los und bei den Helfern war zeitweilig gutes Teamwork gefragt, um den Ansturm zu meistern. Beim Getränkestand war der Bierausschank eine regelrechte Knacknuss. Der Durchlaufkühler blockte durch die Hitze und es waren kluges Düfteln und Fingerspitzengefühl gefragt. – Kein Problem für unsere Tennis-Teams… Überhaupt herrschte eine tolle Stimmung unter den Sportkollegen und Kolleginnen des TC Rüti. Es wurde viel gelacht und gescherzt und wenn es dann darauf ankam, gaben alle Vollgas. Für Regula, mich und Daniela war das wirklich eine tolle Sache, so aufgestellte Teams zu begleiten.

Beim Eindunkeln wurde die TC Rüti Ecke jeweils richtig gemütlich, mit Blumen, Kerzenlicht und liebevoller Dekoration. Dazu immer wieder aufgestellter Besuch von unseren Clubmitgliedern, die den Stand zusätzlich belebten - was wiederum die Flanierenden animierte, sich dazu zusetzen und den Abend bei uns zu geniessen.

Wir haben uns entschlossen, um unser Ziel, die Fr. 3000.- Nettoeinnahmen zu erreichen, den Einkauf der von uns beschafften Waren, wie Lebensmittel für Chili und Wurstsalat, Personalgetränke, Wein, Prosecco und Sangria zu sponsern.

Damit ist es uns möglich, wieder einen kleinen Schritt vorwärts in der Zukunftsplanung des TCR zu gehen. Obwohl am Freitag und Samstag wohl nur halb so viele Besucher wie im Vorjahr (vor drei Jahren) am Fest waren, konnten wir an den beiden Tagen einen Umsatz von Fr. 4000.- realisieren.

Ein heisses Fest ist Vergangenheit, es hat uns allen vermittelt, wie wichtig Teamwork ist und wie gut der Tennisclub diese Disziplin beherrscht.

Alle Helfer sind zum Heinzelmännchenfest am 3. Oktober bei der Familie Horneck eingeladen.

Ein Dankeschön an alle, die mit ihrer Freude zum tollen Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Insert Flickr images: [flickr-photo:id=230452326,size=s] or [flickr-photoset:id=72157594262419167,size=m].

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen