Teen Club Nachmittag im Tennisclub Rüti

Am 26. November 2014 fand unser Teen Club für einmal nicht in unseren Räumlichkeiten an der Werkstr. 31 statt, sondern auf dem Tennisplatz. Bei knapp 10 Grad versammelten sich sieben Jungs sowie Alessia um 14 Uhr im Niggital und wurden dort herzlich von Peter empfangen. Nach einer kurzen Einleitung über den Tennissport sowie den Tennisclub Rüti ging es endlich auf die Plätze.

Hier geht's zu den Fotos vom Anlass...

Die Vorfreude der Jugendlichen war sichtlich spürbar und sie konnten es kaum erwarten, den Platz zu betreten und die gelben Filzbälle über das Netz zu befördern. Aber alles der Reihe nach. Wie es auch im Tennis dazu gehört, fand zuerst ein aufwärmen statt, welches souverän von Peter angeleitet wurde. Zu Beginn fanden diese Aufwärmübungen noch ohne Racket und Tennisbälle statt, was dann zum Abschluss des Aufwärmens aber der Fall war. Bereits da zeigte sich der eine oder andere Jugendliche mit einem feinen Fingerspitzengefühl für das Racket und den Tennisball.

Nach den Aufwärmübungen ging es dann endlich ins zuerst noch kleine Feld. Dabei standen sich die Jugendlichen zum ersten Mal gegenüber und erlangten die antreibende Motivation des Wettkampfgefühls. Die Jugendlichen zeigten bei diesen kleinen Wettkämpfen viel Disziplin und lernten schnell, dass sie mit roher Gewalt keinen Erfolg verzeichnen werden. Im Anschluss an diese Spiele fand eine kleine Zwischenverpflegung statt, welche nach 5/4 Stunden auch höchst verdient war. Dabei wurde ein reichhaltiges Buffet aufgetischt, was den Teilnehmenden neue Kraft für die zweite Tenniseinheit gab, was auch nötig war. Denn für die anstehende Einheit stiess mit Sven Huttinger ein echter Tennislehrer dazu, welcher von den Jugendlichen nochmals alles abverlangte.

Nach der Verpflegung wurden erneut zwei Gruppen gebildet, wobei diesmal (aus Sicht der Jugendlichen „endlich“) auf das ganze Feld gespielt wurde. Den Jugendlichen wurden mit viel Spiel und Spass die Grundlegenden Techniken der Vor- und Rückhand beigebracht. Sichtlich motiviert von den Ratschlägen von Sven und Peter klappten die Schläge innert kürzester Zeit besser und besser. Zum Abschluss fand noch ein kleines Turnier statt, bei welchem in 2er Teams gespielt wurde und dabei die zwei „Kings“ immer gefordert waren, ihre Position zu halten und zu verteidigen.

Auch wenn die Jugendlichen noch stundenlang hätten weiterspielen können, fand auch dieser Mittwochnachmittag ein Ende. Ein Ende mit vielen tollen Momenten, welche den Jugendlichen noch lange in Erinnerung bleiben werden. Den jungen Sportler/Innen wurde innert kürzester Zeit aufgezeigt, dass nichts von alleine geschieht, aber vieles mit Wille und Disziplin erreichbar ist. Auch wenn knapp die Hälfte der Teilnehmenden Jugendlichen bis zu diesem Nachmittag noch nie ein Racket in den Händen hielt, haben auch sie es geschafft, die gelbe Filzkugel mehrere Male ins gegnerische Feld befördern können.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei Peter sowie Sven für die super Organisation sowie die tolle Durchführung bedanken. Es hat uns allen sehr viel Spass gemacht und euch hoffentlich auch. ☺

Dabei waren: Alessia, Ale, Edis, Ikenna, Esmir, Davide, Lucas, Davide und Michi. Bericht von Michael Bernegger.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Insert Flickr images: [flickr-photo:id=230452326,size=s] or [flickr-photoset:id=72157594262419167,size=m].

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen